Kategorien Filmvorführung, Gedenkveranstaltung

Ann Dorzback: Ein jüdisches Leben (Filmvorführung)

27. Januar 2022   20:00 Uhr
Stadthaus Ulm


Die Schwestern Lotte (li) und Anneliese Wallersteiner an der Donau, 1936.
Foto: Privatbesitz Ann Dorzback

Nationaler Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Eine Veranstaltung des Ulmer/Neu-Ulmer Arbeitskreis 27. Januar

Die letzten Zeitzeug*innen zur Geschichte des Nationalsozialismus sind nahezu verstummt. Eine Ausnahme ist die nunmehr 100-jährige Jüdin Ann Dorzback, die 1921 als Anneliese Wallersteiner in Ulm geboren wurde und 1939 aus ihrer Heimatstadt über Großbritannien in die Vereinigten Staaten floh.

Die Filmemacherin Sibylle Tiedemann hat Ann Dorzback über viele Jahre begleitet. Nun hat sie einen Dokumentarfilm geschaffen, der auf das Leben der Familie Wallersteiner im Ulm der 1920er/30er Jahre schaut und die Ereignisse skizziert, die 1939 zur Flucht aus Deutschland und dem Neuaufbau ihrer Existenz in den USA führten. Seit vielen Jahrzehnten pflegt Ann Dorzback
Kontakt zu ihrer Heimatstadt.

Der Film wird am 27. Januar 2022 uraufgeführt. Die Begrüßung übernimmt Oberbürgermeister Gunter Czisch.

Coronabedingt wird die Veranstaltungen ggf. hybrid oder digital durchgeführt. Bitte informieren Sie sich vorab, es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Vor Ort gelten die tagesaktuellen Regelungen.

Zurück zu Veranstaltungen