Kategorien Aktueller Hinweis

Aktuelle Informationen zum Besuch von KZ-Gedenkstätte, Bibliothek und Archiv

Auf Grundlage der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 14. August 2021 ist der Besuch der KZ-Gedenkstätte ab sofort mit Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests bzw. der Vorlage des Impf- oder Genesenennachweises (3G-Regelung) möglich. Eine Voranmeldung ist i.d.R. nicht notwendig*, die Kontaktdaten der Besucher*innen werden zur Nachverfolgung dokumentiert. Archiv und Bibliothek … Weiterlesen Aktuelle Informationen zum Besuch von KZ-Gedenkstätte, Bibliothek und Archiv »

Kategorien Aus der Arbeit

Demokratie-Kunstkamp in der KZ-Gedenkstätte

Im Rahmen des Projekts „Democracy found?!“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Ulmer Pestalozzi-Schule und der Albrecht-Berblinger-Gemeinschaftsschule in einem Kunstcamp kreativ mit persönlichen, aber auch gesellschaftlichen Fragen an Demokratie und deren Gefährdungen beschäftigt. Unter Anleitung der Ulmer Künstlerinnen und Künstlern Rebekka Antiniadou, Florian Arnold, Esther Hagenmaier, Alexander Jaschke, Mark Klawikowski … Weiterlesen Demokratie-Kunstkamp in der KZ-Gedenkstätte »

Kategorien Veranstaltungshinweis

Veranstaltungen im September und Oktober

Zum Europäischen Tag der Jüdischen Kultur, zum Tag des offenen Denkmals und zur Kulturnacht in Ulm und Neu-Ulm erwartet Sie ein besonders vielfältiges Programm aus Sonderführungen, Lesungen und Gesprächs- und Diskussionsangeboten. Außerdem gibt es im September wieder eine Stolpersteinverlegung in Ulm sowie die öffentliche Platzbenennung nach dem jüdischen Wissenschaftler Hans … Weiterlesen Veranstaltungen im September und Oktober »

Kategorien Aus der Geschichte

Zum 50. Todestag von Wilhelm Bechtle am 17.08.2021

„Wir Überlebenden der KZs, der Zuchthäuser rufen die Jugend dazu auf, mit uns gemeinsam die Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen und ein Deutschland ohne Militarismus, ohne Nazismus, ohne Antisemitismus zu schaffen, das einen würdigen Platz unter den Völkern innehaben kann.“ Mit diesen Worten beendete Wilhelm Bechtle einen Vortrag über … Weiterlesen Zum 50. Todestag von Wilhelm Bechtle am 17.08.2021 »

Kategorien Aktueller Hinweis

DZOK-Ferienangebot im August

Neben den regulären Öffnungszeiten dienstags und sonntags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr bieten wir im Monat August ein Ferienprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Für Kinder und Jugendliche gibt es dienstags (3.8., 10.8., 24.8.) jeweils um 15.00 Uhr altersgerechte Erkundungsmöglichkeiten in der KZ-Gedenkstätte. Für Kinder im Alter von … Weiterlesen DZOK-Ferienangebot im August »

Kategorien Aus dem Verein

Neuer DZOK-Vorstand gewählt

Am Freitag, 23. Juli standen in der Jahreshauptversammlung des Vereins „Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm e.V.“ (DZOK) Neuwahlen des Vereinsvorstands, Berichte und Diskussion im Mittelpunkt. Der bisherige Vorsitzende Dr. Werner Trägner stellte sich nicht mehr zur Wahl, da er bereits im September des vergangenen Jahres nach Norddeutschland verzogen ist. Bei seiner … Weiterlesen Neuer DZOK-Vorstand gewählt »

Kategorien Neuerscheinung

DZOK-Mitteilungen Nr. 74 erschienen

Die neue Ausgabe unserer Mitteilungen ist erschienen. Im Fokus steht diesmal das Schwerpunktthema „Verschwörungstheorien in Geschichte und Gegenwart“. Hochkarätige Experten wie Michael Butter (Universität Tübingen), Jens-Christian Wagner (Direktor Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora) und Karamba Diaby, MdB präsentieren ihre Analysen ebenso anschaulich wie prägnant. Hans-Ulrich Probst liefert Anregungen zum Umgang … Weiterlesen DZOK-Mitteilungen Nr. 74 erschienen »

Kategorien Aktueller Hinweis

Wissenschaft trifft Praxis – Jüdisches Leben in Schwaben

Seit 1700 Jahren leben Jüd*innen auf dem Gebiet des heutigen Deutschland, seit 900 Jahren in Schwaben. Im Rahmen eines großen Festprogramms setzt sich vom 1. bis 3. Juli 2021 eine Tagung mit ihrer vielfältigen Geschichte und Gegenwart auseinander. Die Tagung, an der Interessierte kostenlos online teilnehmen können, beleuchtet die Epoche … Weiterlesen Wissenschaft trifft Praxis – Jüdisches Leben in Schwaben »