Besucherinformation

In der KZ-Gedenkstätte sind heute u.a. die unterirdischen Häftlingsunterkünfte und Sonderhaftzellen, die Räume der ehemaligen KZ-Verwaltung sowie eine Dauerausstellung zur Geschichte des Ulmer KZ zu besichtigen. Besuchergruppen werden nach Absprache individuell betreut; für Schulklassen steht ein breites Spektrum analytischer und kreativer Lernangebote zur Verfügung. Neu im Programm sind zudem digitale Führungen für Schulklassen durch Dauerausstellung und Gedenkstätte sowie digitale Workshops für Lerngruppen zur Sonderausstellung.

In der Sommersaison (April – September) bieten wir bieten wir sonntags erweiterte Öffnungszeiten von 14.00 – 18.00 Uhr für Einzelbesucher*innen an. In der Wintersaison (Oktober – März) öffnen wir sonntags von 14.00 – 17.00 Uhr. Zusätzlich dazu bieten wir sonntags um 14.30 Uhr einen 60-minütigen Rundgang durch die KZ-Gedenkstätte an, in der Sommersaison auch einen weiteren Rundgang um 16.00 Uhr. Am ersten Sonntag eines Monats findet statt des regulären Rundgangs eine 90-minütige Sonderführung zu verschiedenen Themen statt.

Winterschließung
Die Gedenkstätte ist vom 26. Dezember 2021 bis einschließlich 23. Januar 2022 an den Sonntagen geschlossen. Ab 30. Januar 2022 ist sie dann wieder sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Gruppen-Führungen und individuell vereinbare Termine sind auf Anfrage  jederzeit möglich (mit mind. zwei Wochen Vorlaufzeit).

Voraussetzung für den Besuch ist der Nachweis über die vollständige Impfung bzw. die Vorlage eines Genesenennachweises und ein negativer Antigen-Schnelltest oder PCR-Test (2Gplus-Regelung).

Ausnahmen:
– Personen mit Auffrischungsimpfung (Booster),
– Personen mit vollständiger Grundimmunisierung, die nicht länger als drei Monate zurückliegt,
– Genesene mit einer nachfolgenden Impfung (mind. 14 Tage nach der letzten erforderlichen Impfung und nicht älter als drei Monate),
– Personen, für die es keine Empfehlung für eine Auffrischungsimpfung (Booster) der STIKO gibt
sind von der 2Gplus-Regelung ausgenommen.
Schüler*innen bis einschl. 17 Jahre sind von der 2Gplus-Regelung ebenfalls ausgenommen (negativer Antigen-Schnelltest erforderlich), als Nachweis bitten wir um Vorlage des Schülerausweises oder gleichwertiger Dokumente. Die gilt nicht in den Ferien.

Bitte beachten Sie:
Der Nachweis über die Impfung oder Genesung muss ab sofort über den QR-Code (App oder Papier) digital überprüft werden. Die Vorlage des gelben Impfpasses reicht nicht aus. Bitte bringen Sie zur Überprüfung der Identität auch einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

Die Kontaktdaten der Besucher*innen werden zur Nachverfolgung dokumentiert. Dies geschieht über die luca-App oder ein auszufüllendes Formular. Wir bitten alle Personen während des Besuchs eine FFP2- Maske (oder vergleichbar) zu tragen und die A-H-A-Regeln zu beachten.

Öffnungszeiten KZ-Gedenkstätte, Dauer- und Sonderausstellung

  • Für Einzelbesucher*innen:
    Dienstag: 14 – 18 Uhr (bis Ende September)
    Sonntag: 14 – 18 Uhr (April – September)
    Sonntag: 14 – 17 Uhr (Oktober – März)
    Eintritt: 2,00 € (ermäßigt 0,50 €) pro Person
    Sonntag: Rundgänge durch die KZ-Gedenkstätte (60 Minuten) um 14.30 Uhr und 16.00 Uhr (nur April – September)
  • Für Gruppen-Besuche und digitale Angebote:
    Jederzeit nach Vereinbarung (mit mind. zwei Wochen Vorlaufzeit), Anmeldung per E-Mail oder telefonisch (0731 21312)
    Einmalige Gebühr für die Gruppen-Führung: 40,00 €
    Eintritt: 2,00 € (ermäßigt 0,50 €) pro Person

Die richtige Kleidung

  • Der Kuhberg ist der kälteste Punkt in Ulm. Achten Sie auf die passende (warme!) Kleidung. Bei unpassender Kleidung können zwei Stunden Kälte als eine Ewigkeit empfunden werden.
  • Die Wege im Außengelände sind nicht befestigt und können gerade bei Schneelage oder Regenwetter glatt oder glitschig sein. Daher ist bei entsprechendem Wetter robustes Schuhwerk unbedingt erforderlich.

Anfahrt

  • Mit Stadtbus Linie 8 und 14 bis Haltestelle „Oberer Kuhberg“
  • Vom Hauptbahnhof Straßenbahn Linie 2 Richtung Kuhberg bis Endhaltestelle „Kuhberg Schulzentrum“