Kategorien Veranstaltungshinweis

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Gerettete in einer Suppenküche in Lissabon, 1941 (Quelle: Benjamin Schlesinger, Sousa Mendes Foundation)

Gedenkveranstaltungen am 27. Januar 2023 zum 78. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz des Ulmer/Neu-Ulmer Arbeitskreis 27. Januar

27. Januar 2023
14.30 Uhr, KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg
Was in Ulm am Oberen Kuhberg begann … – 78 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz

20.00 Uhr, Stadthaus
Candelabro – Aristides de Sousa Mendes

Aristides de Sousa Mendes war im Juni 1940 portugiesischer Generalkonsul in Bordeaux und rette durch das Austellen zahlreicher Visa tausende Leben vor den Nationalsozialisten geflohener Jüdinnen und Juden – gegen den expliziten Befehl des portugiesischen Diktators Salazar.

Der Künstler Werner Klotz (Berlin/New York) schuf 2019 dazu im Auftrag der Sousa Mendes Foundation eine Videoskulptur („Candelabro – Aristides de Sousa Mendes“),  die durch das Engagement von Dr. Jennifer Hartog (Toronto) in Ulm gezeigt wird. Im Anschluss an die Veranstaltung im Stadthaus wird die Videoskulptur mit musikalischer Umrahmung durch Almut Kühne (Berlin), die die Sound-Spur des Kunstwerks komponierte, im Münster präsentiert.

28. Januar 2023
17.00 Uhr, vh ulm
Sousa Mendes – Fluchthilfe 1940
Gespräch mit Angehörigen

27. Januar bis 13. März 2023
Die Videoskulptur ist in der Turmhalle des Ulmer Münsters zu besichtigen. Jeweils mittwochs um 12.00 Uhr finden Mittagsgespräche mit der Präsentation von „Candelabro – Aristides de Sousa Mendes“ statt.

Zurück zur Übersicht