Kategorien Workshop

Workshop im Rahmen der Reihe “Verschwörungserzählungen als Gefährdung der Demokratie”

28. April 2021   18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Haus der Begegnung Ulm


Was sage ich, wenn mein Nachbar Verschwörungstheorien vertritt?
Workshop mit Hans-Ulrich Probst, Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen der württ. Landeskirche

Verschwörungserzählungen verbreiten sich rasend schnell und fordern auf sich zu positionieren. Häufig haben sie einen antisemitischen Gehalt oder sind anschlussfähig für antisemitische Welterklärungsversuche. Doch woran kann ich Verschwörungsmythen erkennen? Was kann Kirche entgegnen? Wie können noch Gespräche gelingen? Der Referent beleuchtet diese Fragen in einem Kurzvortrag. Anschließend werden mit den Teilnehmenden Strategien zur Gesprächsführung entworfen und diskutiert.

Anmeldung bis 21. April 2021 unter Sekretariat@hdbulm.de oder 0731 920000.

Der Vortrag ist Teil der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Verschwörungserzählungen als Gefährdung der Demokratie“ von DZOK, vh Ulm und Haus der Begegnung Ulm. Je nach aktuellem gesundheitspolitischem Geschehen behalten wir uns in Absprache mit unseren Kooperationspartnern zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeitenden kurzfristige Veranstaltungsabsagen oder -änderungen vor.

Zurück zu Veranstaltungen