Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Rommel – ein deutscher General
Theaterprojekt (2012)

Unter diesem Titel führte das Theater Ulm 2012 eine Uraufführung zu einem Theaterstück um Erwin Rommel auf. Die Biografie des 1891 in Heidenheim geborenen Offiziers, der als Protége Hitlers eine steile Karriere in der Wehrmacht machte und im Oktober 1944 in Herrlingen bei Ulm zum Suizid gezwungen wurde, wurde lange Zeit in der Region kaum kritisch wahrgenommen. Das Begleitprogramm zum Theaterstück, gemeinsam von DZOK und Theater organisiert, ermöglichte eine differenzierte Auseinandersetzung mit der historischen Figur und dem Mythos Rommel.

Weitere Informationen

Begleitprogramm zur Uraufführung

Michael Sommer: Rommel – ein deutscher General, Mitteilungen, Juni 2012

Jürgen Kanold: Denkmal des Anstoßes, Südwestpresse, Februar 2012

Exkursion zu historischen Schauplätzen im Rahmen des Begleitprogramms zum Theaterprojekt, Februar 2012.

Exkursion zu historischen Schauplätzen im Rahmen des Begleitprogramms zum Theaterprojekt, Februar 2012.