Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Tag der Menschenrechte in der KZ-Gedenkstätte (läuft)

Seit 2009 wird jeweils am 10. Dezember der Tag der Menschenrechte regelmäßig in der KZ-Gedenkstätte begangen. An diesem Tag können sich Schüler/innen aktiv mit unterschiedlichen Aspekten der Menschenrechtsarbeit in Stadt und Region auseinandersetzen: in Form historischer Lernangebote zur Verletzung der Menschenrechte im KZ Oberer Kuhberg und in Form von gegenwartsbezogenen Angeboten etwa zum heutigen Alltag von Flüchtlingskindern in Ulm bzw. zur Arbeit mit traumatisierten Kriegsflüchtlingen in der Stadt. Letztere werden von Kooperationspartnern des Arbeitskreises Menschenrechtsbildung Ulm durchgeführt. Auf Anfrage können Workshops zu aktuellen Menschenrechtsfragen auch für andere Termine vereinbart werden.

Zum Tag der Menschenrechte 2017 hat der AK Menschenrechtsbildung in der KZ-Gedenkstätte eine Solidaritätsveranstaltung für die aus Ulm stammende Journalistin Mesale Tolu organisiert, die in der Türkei seit April 2017 inhaftiert ist.

Weitere Informationen

Resolution des Arbeitskreis Menschenrechtsbildung für Meşale Tolu

Resolution des Gemeinderats der Stadt Ulm für Mesale Tolu

Frank König: Breites Bündnis steht hinter Mesale Tolu, Südwestpresse, 03.12.2017.

Ludger Möllers: Ulmer hoffen auf Freilassung von Mesacle Tolu, Augsburger Alllgemeine, 04.12.2017.

Schüler-Statements aus einem der Workshops zum Thema Flucht, Dezember 2013.

Schüler-Statements aus einem der Workshops zum Thema Flucht, Dezember 2013.