Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Frauen im Widerstand gegen den NS – Ausstellungsprojekt Dezember 2016

Die 2016 konzipierte Ausstellung des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945 würdigt den Mut von Frauen, die sich gegen das NS-System stellten. In 18 bislang noch wenig bekannten Lebensgeschichten zeigt sie, auf welch unterschiedliche Weise die Frauen dem Regime die Gefolgschaft verweigerten. Das DZOK erarbeitete gemeinsam mit der Ulmer Volkshochschule ein Begleitprogramm, das sich besonders an Frauen richtete. Es bot u.a. mit einer Schreibwerkstatt die Möglichkeit, heutige Perspektiven auf das Thema zu entwickeln. Schülerinnen und Schüler des Ulmer Schollgymnasiums setzten sich künstlerisch mit dem Thema auseinander und präsentierten ihre Arbeiten ergänzend zur Sonderausstellung.

Weitere Informationen

Annette Lein: „Nichts war vergeblich“ Sonderausstellung zu Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Mitteilungen 65, November 2016

Flyer Sonderausstellung „Nichts war vergeblich“. Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Lesung zur Eröffnung der Sonderausstellung „Nichts war vergeblich“. Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Lesung zur Eröffnung der Sonderausstellung „Nichts war vergeblich“. Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus