Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Bibliothek

Die Bibliothek umfasst etwa 5.500 Titel zur allgemeinen, zur regionalen und lokalen NS-Geschichte sowie zum Umgang mit dem Nationalsozialismus nach 1945, zu Didaktik und Rechtsextremismus. Sie bildet somit eine umfangreiche Spezialbibliothek zur Vor-, Verlaufs- und Nachgeschichte des Nationalsozialismus in der Region und steht der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Bücher sind edv-erfasst und systematisch geordnet. Die Benutzung ist für Schüler/innen, Studenten/innen, Wissenschaftler/innen, Journalisten/innen und interessierte Bürger/innen kostenlos.

Die Bibliothek des DZOK

Öffnungszeiten und Anmeldung

Montags bis donnerstags: 9.00 – 17.00 Uhr
Freitags: 9.00 – 13.00 Uhr

Anmeldung:
info@dzok-ulm.de
Tel: 0731-21312

Ansprechpartnerin allgemein: Nathalie Geyer
Ansprechpartnerin für Schüler/innen: Annette Lein

Die Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek, d. h. die Bücher können nach vorheriger Anmeldung in der Geschäftsstelle des DZOK, Büchsengasse 13, 89073 Ulm, eingesehen werden. Eine Ausleihe ist nicht möglich. Ein Kopiergerät befindet sich im Leseraum. Es gelten die Bestimmungen der Gebühren- und Entgeltordnung des DZOK.

Die Bibliothek ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Gedenkstättenbibliotheken (AGGB).

Sammlungsschwerpunkte

Die Bibliothek sammelt Publikationen zum Thema Nationalsozialismus in Ulm und Umgebung sowie Grundlagenliteratur zum Thema Nationalsozialismus allgemein, hier mit dem Schwerpunkt Widerstand und Verfolgung. Bestandteil ist auch Literatur zum Umgang mit dem NS nach 1945: zur Nachkriegsjustiz, Erinnerungskultur, Gedenkstätten, Gedenkstättenpädagogik und zum Thema Rechtsextremismus. Zudem existiert eine kleinere Sammlung von Büchern und Comics für Kinder und Jugendliche, die sich mit dem Thema Nationalsozialismus auseinandersetzen. Zum Bestand gehören neben Monografien und Sammelbänden, Zeitschriften und Schriftenreihen auch digitale Medien (Filme, Audios). Gesammelt werden außerdem Examensarbeiten, unveröffentlichte Manuskripte und Druckerzeugnisse aus der NS-Zeit. Letztere sind nur für wissenschaftliche und pädagogische Zwecke zugänglich.

Sammlungsschwerpunkte des DZOK