Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Das materielle Erbe der Zeitzeugen sichern – Archivprojekt (2013-2015)

Im Rahmen des Projekts wurde eine neue Datenbank eingerichtet, mit der die im DZOK-Archiv vorhandenen privaten Nachlässe, Zeitzeugeninterviews und historischen Dokumente zur frühen Verfolgung in Württemberg und zur NS-Zeit in der Region professionell erschlossen wurden. Die Quellen sind damit der Öffentlichkeit besser zugänglich. Darüber hinaus ist ein wichtiges Projektergebnis die neue Online-Häftlingsdatenbank zum KZ Oberer Kuhberg. Entstanden ist außerdem eine Handreichung zur Archivarbeit, die das erworbene Knowhow an andere Gedenkstätten weitergibt. Das Projekt wurde aus Mitteln des Bundes und des Landes finanziert. Die Eigenmittel konnten dank einer großzügigen Spende und mit Unterstützung der Stiftung Erinnerung Ulm aufgebracht werden.

Weitere Informationen

Screenshot der Archiv-Datenbank

Screenshot der Archiv-Datenbank